Schild der actio spes unica
actio spes unica Pfarrer Milch St. Athanasius Bildungswerk Aktuell

Mainz, im Februar 2017

Liebe glaubenstreue in der actio spes unica vereinte Katholiken,

das Wichtigste für heute zuerst: Der spes-unica-Sonntag wird am 26. März und nicht, wie ich im Dezember mitgeteilt habe, am 6.3. stattfinden. Zelebrant und Redner wird HHP Niklaus Pfluger sein, sein Thema: Gott schuf den Menschen als Mann und Frau. Die katholische Antwort auf Amoris laetitia. Die musikalische Gestaltung des Hochamtes durch den Chor des Theresien-Gymnasiums Schönenberg liegt wieder in den bewährten Händen von Schwester Michaela und Herrn Dr. Johannes Laas.

Für den Fall, daß Sie mit der S-Bahn anreisen: Der Gemeindebus steht am Bahnhof Hattersheim bereit. Machen Sie sich bemerkbar.

Gestatten Sie mir bitte noch einen kleinen Kommentar zu Amoris laetitia. In den Abschnitten, in denen es um die Zulassung von wiederverheirateten Geschiedenen zu den Sakramenten geht, wird ständig das Gewissen der Betroffenen beschworen. Dazu fällt mir nur der Satz des Schriftstellers Jerzy Lec über eine Person den öffentlichen Lebens ein: Sein Gewissen war rein. Er hat es nie benutzt.

Die Ihnen angefügt zugehende Predigt unseres HHP Hans Milch, möge Ihnen helfen, die Fastenzeit so zu gestalten, daß Ihnen die göttlichen Gnaden zuteilwerden, die Sie erflehen.

In der freudigen Hoffnung, Sie evtl. am spes-unica-Sonntag in Okriftel zu sehen, verbleibe ich, mit Ihnen in Christus und Maria verbunden,

 

und herzlichen Grüßen

 

Ihr Hans-Frieder Wedel

 

DRUCK Druckversion
TEXT Predigt von Pfarrer Milch: Passionssonntag 1987
> Rundbriefarchiv

Hilfe  •  Suche  •  Was ist neu?  •  Sitemap  •  Impressum  •  Tastatur  •  Konfiguration  •  Webmaster